Günter Reker

Günter Reker

1921geboren in Recklinghausen
1939-43Studium an der Folkwangschule Essen
1943-45Dozent an der Folkwangschule Essen
1945Heirat
1945-48freiberuflich tätig als Illustrator für Verlage und Zeitschriften wie u. a.  „Simplizissimus“, „Der Ruf“
1947/48/49Gruppenausstellung „Junger Westen“
1948Wiederaufnahme der Lehrtätigkeit an der Folkwangschule Essen
1956Publikation in der „Gebrauchsgraphik“
1958Publikation in der „Gebrauchsgraphik“ und der „Graphik“
1959Publikation in „Deutsche Illustratoren der Gegenwart“
1962-64Trickfilme
1973-83Professor an der Universität Essen
2006gestorben in Freising